Anmeldung

Meister für Schutz und Sicherheit

Die Ausbildung richtet sich an Interessenten, welche im mittleren Management einer privaten Sicherheitsfirma ihre zukünftige Tätigkeit sehen und über Fortbildung, sich zum Geprüften Meister für Schutz und Sicherheit IHK qualifizieren wollen.

Voraussetzungen

  • Über Zulassungsvoraussetzungen beraten wir Sie gern in einem persönlichen Gespräch.

Inhalt und Aufbau der Ausbildung

Grundlage der Lehrinhalte bildet der Rahmenlehrplan und die Prüfungsordnung des DIHK für die Qualifizierung zum „Geprüfte/n Meister/in für Schutz und Sicherheit IHK“.

Sie absolvieren handlungsorientiertes Curriculum, das aus den folgenden Handlungsfeldern besteht:

  • Rechts- und aufgabenbezogenes Handeln
  • Gefahrenabwehr und Einsatz von Schutz und Sicherheitstechnik
  • Verhalten und Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Denken und Handel
  • Planung und Organisation von Sicherheitsdienstleistungen
  • Kundenorientierte Kommunikation
  • Planung, Organisation und Durchführung betrieblicher Ausbildung.

Das Curriculum wird in Modulform absolviert. Ein Individueller Einstieg der Teilnehmer ist möglich. Jedes Modul besteht aus einem theoretischen Unterrichtsteil und einer praktischen Ausbildung in einem Ausbildungsbetrieb. Eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis ist somit gegeben. Jedes Modul wird durch eine Prüfung abgeschlossen.

Zusammenfassung

Dauer der Qualifizierung:

Je nach Voraussetzung 12-24 Monate.

Dauer je Modul:

40 h (1 Woche)

Anmeldung

Zum gewählten Lehrgang sind derzeit keine Kursangebote verfügbar.